Neuigkeiten aus Michelau

Auch in einer kleinen und beschaulichen Gemeinde wie es Michelau mit seinen Ortteilen ist, passiert immer wieder etwas berichtenswertes. An dieser Stelle werden zunehmend aktuelle Informationen und Kurznachrichten abrufbar sein.

Wir suchen immer freiwillige Berichtserstatter! Haben Sie Lust über aktuelle Geschehnisse zu berichten? Ganz gleich ob es ein Spielbericht der Fussballer oder ein Verantstaltungsbericht ist, wir freuen uns über jeden Beitrag. Die Veröffentlichung ist technisch einfach und von jedem innerhalb von Minuten erlernbar. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an webmaster@michelau.de.

Zurück


22.03.2019

Der Streckenbau auf der Bundesstraße 286 beginnt

 

Ab dem 11. März beginnen nun auch die Streckenbauarbeiten für den zusätzlichen Fahrstreifen in Fahrtrichtung Schweinfurt im Rahmen des 4-streifigen Ausbaus der Bundesstraße 286 zwischen Schweinfurt und Schwebheim.

 

Nachdem man sich 2018 vor allem auf verschiedene Brückenbauwerke sowie auf Baumfäll-und Erkundungsarbeiten auf der gesamten Strecke konzentriert hat, beginnt mit dem März nun auch die heiße Phase für den Streckenbau. Ab kommender Woche, den 11. März, rollen verstärkt die Bagger an und die Straßenbaufirma nimmt die Arbeiten für den eigentlichen Streckenbau auf. Gestartet wird mit der Sicherung des Baustellenbereichs, Markierungsarbeiten und dem Aufstellen einer Betonschutzwand. Die Geschwindigkeit im Baustellenbereich wird auf der Bundesstraße ab dann auf 70 km/h reduziert. Außerdem muss die Auf-und Abfahrt auf und von der B 286 am ersten Kreisel im Zuge der St 2271, kurz nach dem Ortsausgang Schwebheim in Richtung Schweinfurt, voraussichtlich bis in den Sommer gesperrt werden. Die Umleitungstrecken sind in der gesamten Bauzeit ausgeschildert und führen die Verkehrsteilnehmer zu den nächstliegenden Auf-und Abfahrten.

 

Der Fahrplan für dieses Jahr sieht nun folgendes vor: Zunächst werden weitere Erdbauarbeiten durchgeführt und Entwässerungsanlagen für die zusätzliche Fahrbahn gebaut. Zudem werden die Lärmschutzwände errichtet. Sind die Arbeiten abgeschlossen und der Unterbau der neuen Fahrbahn fertig, kann anschließend mit den Asphaltierungsarbeiten begonnen werden. Parallel zum Streckenbau laufen die Arbeiten an den Brückenbauwerken über die St 2277 zwischen Schwebheim und Röthlein, über die Kreisstraße SW 3 zwischen Grafenrheinfeld und Gochsheim sowie an den kleineren Bauwerken, wie die Fuß-,

Radwegüberführung am Unkenbach beim Schwebheimer Naturfreundehaus und weiteren, kleinen Unterführungen weiter und sollen bereits in diesem Sommer abgeschlossen werden. Der Streckenbau soll planmäßig zum Ende des Jahres beendet sein und auch der seit letztem August gesperrte Geh- und Radweg, der entlang der B 286 in den Schweinfurter Hafen verlief und im Rahmen des 4-vierstreifigen Ausbaus versetzt werden muss, kann voraussichtlich zum kommenden Jahr freigegeben werden.

 

Insgesamt umfasst die Baumaßnahme „4-streifiger Ausbau B 286 Schweinfurt – Schwebheim“ eine Streckenlänge von 4,3 Kilometern, sechs Brückenbauwerken und weitere, kleinere Durchlässe sowie zwei Kilometer Lärmschutzwand, die zur Geräuscheindämmung aufgestellt wird. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich dabei auf circa 45,3 Mio. Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.



Zurück

 


www.michelau.de :: www.michelau-im-steigerwald.de